Bauarbeiten am Werner Bahnhof sollen schnell starten – längerer Bahnsteig geplant

Arbeiten am Bahnhof

Ein neuer Zug der Eurobahn soll ab Dezember in Werne und Ascheberg halten. Doch dafür sind die Bahnhöfe noch gar nicht ausgelegt. Die Deutsche Bahn startet deshalb bald mit Bauarbeiten.

Werne, Ascheberg

, 19.10.2018, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bauarbeiten am Werner Bahnhof sollen schnell starten – längerer Bahnsteig geplant

Damit die RB 50 auch zukünftig noch in Werne halten kann, muss der Bahnhof umgebaut werden. © Jan Hüttemann (A)

Die Eurobahn möchte die Probleme auf der Strecke der RB 50 zwischen Dortmund und Münster in den Griff bekommen. Noch ärgern sich Pendler auf dieser Strecke über viele Verspätungen, doch das soll bald ein Ende haben. Ein neuer Fahrzeugtyp soll Verbesserungen bringen, doch geeignet sind die Bahnhöfe in Werne, Ascheberg und Kirchderne dafür noch nicht.

„Die beiden Zweckverbände NWL und VRR haben die Deutsche Bahn kurzfristig beauftragt, die Bahnsteige in Werne, Ascheberg und Kirchderne anzupassen“, sagt ein Bahnsprecher auf Anfrage dieser Redaktion.

Arbeiten sollen bis Dezember erledigt sein

In Werne ist der Mittelbahnsteig schlicht zu kurz, damit die RB50 dort zukünftig halten kann. Deshalb plant die Deutsche Bahn, den Bahnsteig um 65 Meter zu verlängern. Doch die Zeit eilt: Bis zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 9. Dezember, möchte die Deutsche Bahn die Arbeiten abschließen.

„Die verantwortlichen Kollegen arbeiten unter Hochdruck an der kurzfristigen Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen“, sagt der Bahnsprecher weiter. Auch in Ascheberg sollen die Probleme bis zum 9. Dezember gelöst sein: Hier ist der zweite Bahnsteig 22 Meter zu kurz.

Für Kirchderne befindet sich die Bahn noch in Abstimmungs-Gesprächen

In Kirchderne stellt sich hingegen ein anderes Problem. Hier ist Bahnsteig zwei, auf dem Bahnen Richtung Dortmund fahren, gut ausgerüstet, doch am ersten Bahnsteig gibt es noch Probleme.

Hier muss die Deutsche Bahn den Bahnsteig auf einer Strecke von mindestens 50 Metern erhöhen. „Eine bauliche Lösung befindet sich zurzeit in Abstimmung mit dem VRR“, heißt es vom Bahnsprecher.

Lesen Sie jetzt

Die Bahn leitet IC-Züge auf der Strecke zwischen Münster und Dortmund um. Das gibt den Pendlern Hoffnung, die auf der RB 50 zwischen Dortmund, Lünen, Werne und Münster unterwegs sind. Von Marc Fröhling

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Start-Up in Werne
Nach erfolgreicher Gulaschsuppe: Jetzt kommen die nächsten Klimecki-Produkte auf den Markt
Hellweger Anzeiger Kommentar Klare Kante
Alle reden von Umweltschutz, jetzt könnt ihr endlich handeln - Hört auf mit Raketen an Silvester!
Hellweger Anzeiger Azubis im Kreis Unna
115 Lehr- und Praktikantenstellen im Bereich Hellweg-Lippe unbesetzt - Trend geht zum Studium
Hellweger Anzeiger Ex-Abgeordneter Hüppe
Kritik an Förderschule: Falsche Förderung und ein Hindernis für die Inklusion
Hellweger Anzeiger Marga-Spiegel-Sekundarschule
Krieg und Flucht in einer Kaffeemühle? Das hat es mit der Ausstellung in der MSS auf sich
Meistgelesen