Bauanträge spätestens Ende 2022 bundesweit elektronisch

27.09.2019, 14:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bauanträge sollen spätestens Ende 2022 in allen Bundesländern elektronisch gestellt werden können. Die Digitalisierung von Planungs-, Beteiligungs- und Genehmigungsprozessen sei sowohl für die Bereitstellung von Bauland als auch für die Reduzierung von Planungskosten von entscheidender Bedeutung. Das betonten die Bauminister der Länder zum Abschluss ihrer Herbsttagung in Norderstedt bei Hamburg. Durch eine Beschleunigung der Verfahren könne der Wohnungsbau vorangebracht werden, sagte NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach.

Weitere Meldungen
Meistgelesen