Banküberfall mit gestohlenem Auto: Verdächtiger gefasst

Nach einem Banküberfall in Bochum und der Flucht mit einem roten Pizza-Auto hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der 37-Jährige sei in Untersuchungshaft, teilten die Ermittler am Freitag mit. Nach einem 45-Jährigen werde noch gesucht.

01.03.2019, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Banküberfall mit gestohlenem Auto: Verdächtiger gefasst

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Am Dienstag hatte ein Mann eine Bochumer Bankfiliale überfallen und war mit dem zuvor gestohlenen Pizza-Auto geflüchtet. Der maskierte Täter bedrohte bei dem Überfall einen Bankmitarbeiter mit einer Schusswaffe. In dem Fluchtwagen saß noch ein zweiter Mann. Unklar sei noch, wer von den beiden was getan habe, sagte ein Polizeisprecher.

Am Mittwoch wurde die Polizei dann nach einer Schlägerei zu einer Wohnung gerufen. Vor dem Gebäude fanden die Beamten drei Verletzte. Der 45-Jährige sei zu diesem Zeitpunkt mit dem Pizza-Auto an den Ort gekommen, ausgestiegen und geflüchtet - vermutlich weil er die Einsatzkräfte sah, wie der Sprecher sagte.

Der 45-Jährige und die drei Verletzten hätten sich gekannt und zusammen in der Nacht nach dem Überfall Drogen in der Wohnung konsumiert. Einer der Verletzten war der 37 Jahre alte Tatverdächtige.

Weitere Meldungen
Meistgelesen