Bahnstrecke nach Signalstörung wieder frei

Wegen einer Signalstörung mussten am Freitagabend 230 Bahnreisende zwei Regionalzüge bei Gummersbach verlassen. Am Samstag wurde die Strecke wieder freigegeben.

28.09.2019, 12:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Bahnstrecke zwischen Overath und Lüdenscheid ist nach einer Signalstörung wieder freigegeben. In Kürze werde der Zugverkehr wieder regulär aufgenommen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Samstagmittag. Rund 230 Fahrgäste hatten am Freitagabend zwei Regionalzüge verlassen müssen, nachdem diese wegen eines Problems in einem Stellwerk halten mussten. Die beiden Bahnen der Linie 25 seien von Meinerzhagen im Sauerland nach Köln und in umgekehrter Fahrtrichtung unterwegs gewesen.

Die Feuerwehr unterstützte die Evakuierung und begleitete die Fahrgäste auf eine parallel zur Schiene laufende Straße. Aus dem Zug in Richtung Köln wurden circa 200 Menschen begleitet, aus dem Zug in Richtung Meinerzhausen rund 30 Fahrgäste. Auf dem betroffenen Abschnitt wurde ein Schienenersatzverkehr mit Taxen eingerichtet. Fahrgäste müssten auch nach der Freigabe des Zugverkehrs am Samstag noch mit Verspätungen rechnen, sagte der Sprecher.

Weitere Meldungen
Meistgelesen