Bahnmitarbeiter setzen Streik in Frankreich fort

26.12.2019, 00:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mitarbeiter der französischen Staatsbahn SNCF setzen heute ihren Streik fort, der schon drei Wochen dauert. Zugreisende müssen sich auf Behinderungen einstellen, auch im Verkehr von und nach Deutschland. Etwa die Hälfte aller TGV-Hochgeschwindigkeitszüge soll fahren. Das ist eine leichte Verbesserung gegenüber dem ersten Weihnachtsfeiertag. Im Bahnverkehr nach Südwestdeutschland wird ein von sonst üblich zwei Zügen unterwegs sein. Im Machtkampf zwischen der Regierung und den Gewerkschaften um die Rentenreform zeichnet sich keine Lösung ab. Gespräche soll es erst am 7. Januar geben.

Weitere Meldungen