Bahnhof für Bergkamen

21.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Bahnhof für Bergkamen

Wenn Bergkamen einen Bahnanschluss bekommt, könnte der Zug an der Wasserstadt halten – so wie auf dieser Fotomontage. © picture alliance / Daniel Bockwo

Die Stadt Bergkamen möchte gerne einen Bahnanschluss, so wie eigentlich alle anderen Städte in der Umgebung. Kamen, Werne oder Lünen haben auch einen Bahnhof. Jetzt hat sich die Stadtverwaltung überlegt, dass die Bahn dafür die Güterzug-Strecke nutzen könnte, die durch Bergkamen führt. Vor vielen Jahren fuhren dort schon einmal Personenzüge. Als die Stadt vor einigen Jahren schon einmal die Idee hatte, hat die Bahn noch gesagt, dass die Strecke mit den Güterzügen ausgelastet sei.

Vor einigen Wochen aber war die Bahnstrecke über Kamen gesperrt und alle Züge zwischen Dortmund und Hamm sind für längere Zeit über die Bergkamener Bahnstrecke gefahren. Die Stadt meint, dass das der Beweis sei, dass doch Personenzüge fahren könnten.

Die Bahnlinie über Bergkamen könnte drei Haltstellen in der Stadt bekommnen: eine in Oberaden an der geplanten Wasserstadt, eine an der Halde und eine auf dem ehemaligen Zechengelände in der Nähe von Bayer. Sie hofft, dass sie Unterstützung bekommt, weil die Internationale Gartenausstellung im Jahr 2027 in Bergkamen sein soll. Besucher könnten dann mit der Bahn anreisen.

Meistgelesen