Bahnhof Unna: Entwarnung nach Fund verdächtiger Gegenstände

Eine Gasflasche und ein herrenloser Koffer auf dem Bahnsteig haben am Mittwochmorgen für zahlreiche Zugausfälle in Unna gesorgt. Wegen der beiden verdächtigen Gegenstände sperrte die Polizei den Bahnhof und stellte den Zugbetrieb rund zweieinhalb Stunden ein. Ein Entschärfer habe jedoch nach wenigen Minuten Entwarnung gegeben, teilte die Polizei mit. Die Gegenstände entpuppten sich als harmlos: „Die Gasflasche war leer und in dem Koffer befand sich lediglich Wäsche“, hieß es. Nun soll ermittelt werden, wer die Gegenstände dort hinterlassen hat. Die Polizei wollte dazu auch Videoaufzeichnungen auswerten.

07.08.2019, 09:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Angaben der Deutschen Bahn NRW war der Zugverkehr zwischen 6.30 Uhr und 8.45 Uhr unterbrochen. Betroffen seien insgesamt etwa zehn Züge des RB54 Unna-Fröndenberg und der S4 Dortmund-Unna gewesen. Ein Busersatzverkehr sei nicht möglich gewesen, weil auch der Bahnhofsvorplatz gesperrt gewesen war, sagte ein Bahnsprecher.

Weitere Meldungen
Meistgelesen