Bahn und Gewerkschaft EVG vertagen sich in Tarifrunde erneut

13.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG haben ihre Tarifverhandlungen in der Nacht erneut unterbrochen. Sie würden am Vormittag in Berlin fortgesetzt, teilten Sprecher beider Seiten mit. Zuletzt hatten der bundeseigene Konzern und die Gewerkschaft um einen Kompromiss bei der Lohnerhöhung gerungen. Einzelheiten des aktuellen Angebots der Deutschen Bahn sind nicht bekannt. Die EVG hatte am Montag mit einem Warnstreik den Zugverkehr in weiten Teilen Deutschlands lahmgelegt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen