Bagger ist an der ehemaligen Lutherschule zu Wochenbeginn unermüdlich bei der Arbeit

Möglicher Abriss

Die neue Woche beginnt, wie die alte aufgehört hat. Jedenfalls, was das Gebäude der ehemaligen Lutherschule betrifft: mit der Arbeit des Baggers an der Rückseite.

Selm

20.08.2018 / Lesedauer: 2 min
Bagger ist an der ehemaligen Lutherschule zu Wochenbeginn unermüdlich bei der Arbeit

Am frühen Montagmorgen ging der Abriss des Gebäudes der ehemaligen Lutherschule an der Rückseite weiter. © Arndt Brede

In der Schulstraße und der Umgebung ist am Montagmorgen alles ruhig. Ausnahmen: Das Müllfahrzeug sammelt Wertstoffabfall ein und der Bagger beißt sich immer weiter in das Gebäude der ehemaligen Lutherschule, und zwar auf der Rückseite.

Seiteneingang gesperrt

Und an der Frontseite? Nach wie vor stehen dort Schilder, die ab Montagmorgen 6 Uhr das absolute Halteverbot signalisieren. Von Abrissarbeiten keine Spur.

Vor dem Seiteneingang in der Körnerstraße bauen Arbeiter Sperren entlang der Fahrbahn auf. Ansonsten das gewohnte Bild.

Unterschriften abgeben

Noch am Montag wollen die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen den Abriss der ehemaligen Lutherschule ihre Unterschriften an Bürgermeister Mario Löhr übergeben. Mehr als 2000 sind es.

Das Thema Bürgerbegehren könnte am Donnerstag, 23. August, ab 10 Uhr im Feuerwehrhaus am Adenauerplatz in Bork auf der Tagesordnung stehen. Wie weit dann schon die Abrissarbeiten an der Lutherschule sind, ist zurzeit noch unklar.

Wir berichten weiter.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Dreharbeiten

Drohnen kreisen über Cappenberg: Dreharbeiten zu neuem Film rufen Polizei auf den Plan

Hellweger Anzeiger Kreisstraße

So viele Hinweiszettel hat die Stadt bislang an Falschparker auf der Kreisstraße verteilt

Hellweger Anzeiger Schützen Selm

Viele Fotos von der Party: So haben die Schützen St. Fabian und Sebastian gefeiert

Meistgelesen