Baerbock pocht auf Politikwechsel in Sachsen und Brandenburg

02.09.2019, 10:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock pocht nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen auf einen Politikwechsel in beiden Bundesländern. Es sehe nach der Bildung von Dreierbündnissen aus, sagte sie im ARD-„Morgenmagazin“. „Klar ist für uns: Es muss sich was verändern.“ Die CDU in Sachsen und die SPD in Brandenburg hätten 30 Jahre lang komplett durchregiert. Und viele Menschen dort seien von ausbleibenden Veränderungen genervt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen