Bad Berleburg erhält Preis als nachhaltigste Kleinstadt 2020

Bad Berleburg wird als bundesweit nachhaltigste Kleinstadt 2020 ausgezeichnet. Die Stadt im Rothaargebirge gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie für Gemeinden mit weniger als 25 000 Einwohnern, wie es am Donnerstag in einer Mitteilung hieß. Die mit 30 000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt die Städte in ihrer jeweiligen Größe als Vorreiter der kommunalen Nachhaltigkeit. Als größere Städte werden Aschaffenburg und Osnabrück geehrt.

08.08.2019, 10:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das weitläufige Bad Berleburg, das sich selbst als „Stadt der Dörfer“ mit viel Wald und landwirtschaftlicher Nutzfläche bezeichnet, punktete vor allem mit seinen Ideen, wie man dem demografischen Wandel am besten begegnet. In dem Leitbild „Bad Berleburg 2030“ habe die Stadt ein Handlungsprogramm für eine „zielgerichtete, nachhaltige Entwicklung“ erarbeitet, um auch im kommenden Jahrzehnt Wohnen und Wirtschaften in dem Ort zu ermöglichen.

Die Jury hob Maßnahmen wie Paten zur Fachkräftebindung oder den Ausbau einer Industriebrache zu einem modernen Zentrum mit dorfgemeinschaftlichen und touristischen Einrichtungen hervor. Außerdem begeistere der Kurort Menschen jeden Alters für die reichhaltige Natur des umliegenden Naturparks, so die Jury. Die Preisverleihung soll demnächst vor Ort stattfinden.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis würdigt in fünf verschiedenen Wettbewerben besondere Bemühungen um nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Forschung, Wirtschaft und Kommunen. Die Preisträger der anderen Kategorien werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Weitere Meldungen
Meistgelesen