Babyleiche aus Duisburg zwischen Altkleidern entdeckt

Beim Sortieren von Altkleidern aus Duisburg ist in Polen die Leiche eines neugeborenen Mädchens gefunden worden. Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Säugling vor dem Transport nach Kielce in Duisburg in einen der rund 470 Altkleidercontainer der Wirtschaftsbetriebe gelegt wurde. Die Ermittler suchen nun die Mutter des Babys, die in Duisburg oder Umgebung leben könnte, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte. Sie befinde sich sicherlich in einer Ausnahmesituation und benötige womöglich Hilfe.

29.11.2018, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Kind, dem die Ermittler den Namen „Mia“ gegeben haben, wurde demnach bereits am 17. November in Kielce entdeckt. Das Mädchen soll zwischen dem 31. Oktober und dem 8. November abgelegt worden sein. Die Polizei bittet um Hinweise.

Weitere Meldungen
Meistgelesen