Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BR Billmerich setzt auf eigenen Nachwuchs

dzFußball-Kreisliga B

Nach dem Abstieg aus der Kreisliga A setzt sich der SV BR Billmerich eher verhaltene Ziele. Mit eigenen Nachwuchsspielern will sich das Team in der Liga zunächst etablieren.

von Marcel Schürmann

Billmerich

, 10.07.2018

Vergangenen Sonntag starteten die Fußballer des SV Blau-Rot Billmerich in die Saisonvorbereitung. Um 11 Uhr begrüßte der sportliche Leiter Jürgen „Jockel“ Schmidt 45 Akteure der beiden Herrenmannschaften im Billmericher Waldstadion. Und auch neue Gesichter waren mit dabei: Als Zugänge stellte der Verein Torhüter Fabian Krysteck, Jonas Eckhoff, Louis Zupancic, Felix Clausmeier (alle eigene Jugend) sowie Tobias Wollermann (SG Massen II) vor. Den fünf Neuankömmlingen stehen lediglich zwei Abgänge gegenüber; Pascal Krysteck wechselt zur SG Massen, Dag Bieber zieht es zum BSV Heeren. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, in diesem Jahr wenig bis nichts für neue Spieler zu investieren, nachdem unsere Neuzugänge im letzten Jahr – für die wir im Übrigen viel Geld in die Hand genommen haben – vollends enttäuscht haben und so gut wie nie für Billmerich zum Einsatz kamen“, erzählt Schmidt. Nach dem Abstieg aus der Kreisliga A läuft die erste Mannschaft in der neuen Spielzeit wieder in der Kreisliga B (2) auf. Bei der JHV vor wenigen Monaten meinte Schmidt: „BRB gehört langfristig in die Kreisliga A.“ Dass dieses Vorhaben nicht allzu leicht zu bewältigen sein wird, ist ihm jedoch bewusst: „Die B-Liga ist dieses Jahr viel stärker aufgestellt. Wir haben nicht den Anspruch, Meister zu werden, wollen aber zumindest unter den Top-Fünf landen.“ Trainiert wird das Team auch weiterhin vom derzeit verletzten Flurim Ramaj, der nach seiner Genesung als Spieler ebenfalls wieder in der zweiten Mannschaft in der Kreisliga D unter der Leitung von Ralf Frommholz auflaufen wird. „In der Hinsicht setzen wir auf Kontinuität. Wir sind den Wünschen der Mannschaften nachgekommen, auch weiterhin mit unserem Trainerteam und ihren Betreuern zu arbeiten“, so Schmidt. Unterstützung erhaltern Ramaj und Frommholz von ihren Kapitänen Dieter Dziuba und Jan Willecke.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden