BKA-Chef: Sechs islamistische Anschläge verhindert seit 2017

18.12.2018, 21:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die deutschen Sicherheitsbehörden haben lautBKA-Chef Holger Münch in den vergangenen zwei Jahren sechs islamistische Attentate verhindert. „Beispiele sind der sogenannte Rizin-Fall von Köln oder die Festnahme in Schwerin wegen eines geplanten Sprengstoffanschlages“, sagte der Präsident des Bundeskriminalamtes dem „Tagesspiegel“. Das Risiko eines Anschlags sei nach wie vor vorhanden. Potenzielle Täter könnten dabei Personen sein, „die sich hier in Deutschland im Stillen oder in der salafistischen Szene radikalisieren, ebenso wie Rückkehrer aus Syrien und dem Irak“.

Weitere Meldungen
Meistgelesen