B233 wird in Iserlohn-Kalthof für zwei Wochen gesperrt

Baustellen

15 Tage lang ist die Hauptdurchfahrtsstraße in Iserlohn-Kalthof dicht. Ab Montag wird die B233 gesperrt - davon sind aber nicht alle Verkehrsteilnehmer betroffen.

Iserlohn

, 03.11.2019, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schon ab Montag müssen Autofahrer, die durch Iserlohn-Kalthof fahren wollen, eine Umleitung nehmen. Vom 4. bis zum 19. November (Dienstag) ist die Straße voll gesperrt.

Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW mitteilt, wird auf dem Stück zwischen Zollhausstraße und Leckingser Straße die Fahrbahn saniert. Gleichzeitig wird auch die Bushaltestelle Kalthof-Post in Fahrtrichtung Iserlohn Zentrum barrierefrei mit ausgebaut. Die Sperrung wird durch die Regionalniederlassung Südwestfalen (Außenstelle Hagen) eingerichtet.

Busse nicht betroffen, Autofahrer müssen Umleitung nehmen

Wie der Betrieb mitteilt, ist der Buslinienverkehr von der Vollsperrung nicht betroffen und kann die Baustelle in beide Fahrtrichtungen passieren.

Für den übrigen Durchgangsverkehr wird eine Umleitungsbeschilderung aufgestellt. Das Industriegebiet Zollhaus kann aus Richtung Iserlohn Zentrum erreicht werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Tödlicher Verkehrsunfall

Tödlicher Unfall in Westhofen – Behörden lehnten Forderungen nach Beleuchtung ab

Hellweger Anzeiger Urteil zur Blitzer-Praxis

Sind Knöllchen vom Superblitzer an der A45 in Hagen-Garenfeld jetzt Makulatur?

Meistgelesen