Automatisiertes Fahren - Teststrecke in Berlin eröffnet

19.09.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Autofahren im Stadtverkehr ist mitten in Berlin eröffnet worden. Auf den 3,6 Kilometern zwischen Brandenburger Tor und Ernst-Reuter-Platz sollen künftig auch Testwagen unterwegs sein, die von Computern gefahren werden und in denen ein Mensch nur noch zur Kontrolle sitzt, sagten Forscher der Technischen Universität Berlin. Verkehrsminister Andreas Scheuer und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller sprachen bei der Eröffnung von einem einmaligen und zukunftsweisenden Projekt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen