Autofahrerin flüchtet nach Glätteunfall mit Sommerreifen

21.11.2018, 16:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Autofahrerin flüchtet nach Glätteunfall mit Sommerreifen

In einer Werkstatt steht ein Winterreifen für die Montage an einem Pkw bereit. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Viel Ärger hat sich eine Autofahrerin aus Dortmund eingehandelt, die mit Sommerreifen auf der verschneiten Autobahn 4 in Thüringen unterwegs war. Wegen der Glätte kam die 45-Jährige am Dienstag bei Apolda mit ihrem Sportwagen ins Schleudern und blieb quer zur Fahrbahn stehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Drei nachfolgende Autofahrer konnten nicht rechtzeitig bremsen und ausweichen, so dass die Wagen ineinander fuhren. Verletzt wurde dabei niemand. Unterdessen hatte die Frau ihr Fahrzeug wieder gedreht und war davongebraust. Eine Streifenwagenbesatzung konnte sie jedoch stellen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen