Auto bleibt rückwärts in Wohnhaus stecken

29.10.2018, 21:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auto bleibt rückwärts in Wohnhaus stecken

Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Ein Auto ist in Bielefeld rückwärts gegen ein Wohnhaus gekracht und in der Hauswand stecken geblieben. Wie die Polizei mitteilte, wollte der 67-jährige Fahrer am Samstag aus seiner Garage fahren, als er mit dem Schuh am Gaspedal hängen blieb. Der Wagen rauschte los und durchschlug die Hauswand. Der Fahrer blieb unverletzt. Sein Auto wurde aus dem Haus gezogen und abgeschleppt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen