Ausfahrt Rübenacker: Autofahrerin auf Abwegen

Die Mönchengladbacher Feuerwehr ist am Dienstag zu einem mysteriösen Unfall ausgerückt: Autofahrer hatten beobachtet, wie ein Wagen die Fahrbahn der Autobahn 61 plötzlich verließ und mehrere hundert Meter über einen Rübenacker rumpelte. Das Auto sei schließlich aus dem Blickfeld verschwunden, weil es eine fünf Meter tiefe Böschung auf eine Bahntrasse hinuntergefahren sei, wie die Feuerwehr berichtete.

06.11.2018, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ausfahrt Rübenacker: Autofahrerin auf Abwegen

Männer der Feuerwehr sitzen in einem Löschfahrzeug. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Rettungskräfte entdeckten und bargen die 76-Jährige Autofahrerin unverletzt. Sie habe aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen verloren, sagte ein Polizeisprecher. Die Autobahn musste für die Dauer der Rettungsmaßnahmen auf eine Fahrspur verengt werden, die betroffene Bahnstrecke wurde komplett gesperrt.

Weitere Meldungen
Meistgelesen