Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aus Deutschland abgeschobener Afghane erhängt sich in Kabul

11.07.2018

Ein vor einer Woche aus Deutschland abgeschobener afghanischer Asylbewerber hat sich nach seiner Rückkehr erhängt. Er sei in einer von der Internationalen Organisation für Migration zur Verfügung gestellten vorübergehenden Unterkunft in Kabul aufgefunden worden, hieß es vom Flüchtlingsministerium in Kabul. Der Mann sei 23 Jahre alt gewesen und habe acht Jahre lang in Deutschland gelebt, bevor er abgeschoben worden sei.

Weitere Meldungen