Was heute in Selm, Olfen und Nordkirchen wichtig ist: Aufgebockte Autos und Nazi-Symbol

Der Tag kompakt

Olfener Fußballer haben aus Versehen ein Nazi-Symbol genutzt, unbekannte Täter haben vier Autos am Schloss Nordkirchen aufgebockt und in Selm sorgen die vielen Sperrungen für Gesprächsstoff.

Selm, Olfen, Nordkirchen

, 17.10.2019, 04:12 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was heute in Selm, Olfen und Nordkirchen wichtig ist: Aufgebockte Autos und Nazi-Symbol

Von insgesamt vier Autos haben Diebe im Schlosspark alle Reifen gestohlen. Die Fahrzeuge standen am Mittwoch noch immer aufgebockt auf den Parkplätzen. © Karim Laouari

Das wird heute wichtig:

  • Wie genau kommt man eigentlich noch nach Selm - beziehungsweise durch Selm hindurch? Wir haben uns das angesichts der aktuellen Baustellen mal genauer angeschaut und eine Karte gebastelt.
  • Die Sperrung der Kreisstraße hat für einige Selmer auch eine positive Seite: Sie konnten zum ersten Mal in ihrem Leben mit offenem Fenster schlafen. (RN+)
  • Nicht ganz so rund läuft es beim Schienenersatzverkehr, der sich derzeit um die Bahnpendler auf der Streke zwischen Dortmund und Lünen kümmert. Gibt es Alternativen? (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Diebe haben in der Nacht zu Mittwoch (16. Oktober) vier Autos im Nordkirchener Schlosspark aufgebockt und die Räder abmontiert. Die Täter suchten sich ganz spezielle Räder aus.
  • Zur Europawahl entdeckte ein Olfener Fußballer plötzlich das Logo einer rechten Partei - und erkannte verblüffende Ähnlichkeit zum Logo der Mannschaft, in der er selbst spielt. (RN+)
  • Das alte Hallenbad - bislang noch im Besitz der Gemeinde Nordkirchen - soll verkauft werden. Es steht allerdings unter Denkmalschutz - es kann also nicht besonders viel verändert werden... (RN+)
  • Das Oktoberfest ist vorbei, die Bilanz des Werberings als Veranstalter des Volksfestes fällt positiv aus. Die Verantwortlichen denken allerdings darüber nach, nächstes Jahr vielleicht mal eine andere Band zu buchen. (RN+)
  • Gekracht hat es am Mittwochmorgen auf der B58 bei Dorsten. Beteiligt an dem Unfall war auch ein Mann aus Selm.
  • Drei Engländer wollen Urlaub am Ternscher See machen. Ehepaar Müller aus Selm hat dazu die passende Ferienwohnung. Fast wäre der Deal perfekt gewesen - und mit ihm ein gemeiner Betrug. (RN+)
  • Stufen machen den Weg ins Alte Amtshaus beschwerlich. Ein Aufzug soll Abhilfe schaffen: eine Investition, die nur möglich wird, weil andere Ausgaben im Borker Zentrum zurückgestellt werden. (RN+)
  • Dank eines Stipendiums verbrachte die Olfenerin Sarina Hohmann ein Jahr in den USA. Auch wenn die Menschen dort „sehr offen“ waren, hat sie ein Thema bei Gesprächen bewusst vermieden.
  • Kochkunst auf hohem Niveau, klassische Musik und ein neues Buch - in der Orangerie Nordkirchen gab es einen wunderbaren Abend. Nur Gastgeber Franz Lauter kämpfte mit einem Handicap. (RN+)

Das Wetter:

Heute bleibt es bedeckt in Selm, Olfen und Nordkirchen. Die Sonne kommt selten raus und es wird nicht wärmer als 14 Grad.

Hier wird geblitzt:

Für heute sind keine Kontrollen angekündigt.

Unangekündigte Messungen sind aber dennoch jederzeit möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Selm aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Martinszug

Nach über 30 Jahren gibt es in der Römersiedlung keinen Martinszug - das ist der Grund

Hellweger Anzeiger Schuljahr 2020/21

Schulcheck: Sekundarschule blickt von Anfang an auf Einstieg ins Berufsleben

Hellweger Anzeiger Betrugsmasche

Barscheck-Betrug: Urlauber versuchten bei den Müllers am Ternscher See eine dreiste Masche

Hellweger Anzeiger Schuljahr 2020/21

Schulcheck: Selma-Lagerlöf-Schule in Selm setzt auf selbstgesteuertes Lernen

Meistgelesen