Auch Spielplätze ändern sich

23.10.2018, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch Spielplätze ändern sich

Christian Schwarwey aus dem Kinder- und Jugendbüro kümmert sich auch um die Spielplätze der Stadt. Dort gibt es immer mal wieder Änderungen. © Stefan Milk

Christian Schwarwey vom Kinder- und Jugendbüro hat auch die Spielplätze der Stadt im Blick. Denn die werden von Zeit zu Zeit verändert. Weil Spielgeräte zu alt sind oder beschädigt. Oder weil Kinder und Eltern neue Vorschläge machen, was die Stadt auf einem bestimmten Spielplatz ändern kann.

„Wir laden dann zu einer Anwohnerversammlung auf den Spielplatz ein“, sagt Scharwey. Und das funktioniert meist ganz einfach: Scharwey hängt Plakate auf dem Spielplatz auf und verteilt Flugzettel an die unmittelbaren Anlieger. Kinder und Eltern nutzen die Versammlungen in der Regel gern. Und meist werden auch gute Vorschläge gemacht.

So war es auch am Zehntacker in Bergkamen-Mitte. Hier wird der Spielplatz vergrößert. „Viele Eltern wünschen sich dort einen Spielbereich für kleinere Kinder unter drei Jahren“, sagt Scharwey. Diesen Wunsch will er erfüllen. Die Geräte für die älteren Kinder kommen dann auf eine Erweiterungsfläche. „Sie sind bereits bestellt und können im Frühjahr aufgestellt werden,“ sagt Christian Schwarwey.

Wer ein Anliegen zu Spielplätzen hat, kann sich an Christian Scharwey im Kinder- und Jugendbüro, Zimmer 305 des Rathauses, wenden.

Meistgelesen