Auch Bundesfamilienministerin Giffey für Masern-Impfpflicht

30.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat sich nach Schulschließungen wegen Masern in Schleswig-Holstein für eine Impfpflicht ausgesprochen. „Die Gesundheit und der Schutz der gesamten Bevölkerung setzen der individuellen Freiheit Grenzen“, erklärte sie. „Es geht nicht nur um die Verantwortung jedes Einzelnen für sich und seine Kinder, sondern auch um die für andere“ Auch Gesundheitsminister Jens Spahn hatte sich für eine Masern-Impfpflicht in Kindergärten und Schulen ausgesprochen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen