Arminia Bielefeld erobert Spitze mit 5:1 beim 1. FC Nürnberg

Arminia Bielefeld hat in der 2. Fußball-Bundesliga den Hamburger SV von der Tabellenspitze verdrängt. Nach einem Turbostart gewann die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus am Sonntag hochverdient mit 5:1 (3:0) beim taumelnden 1. FC Nürnberg. Die Arminia stellte mit ihrem sechsten Auswärtssieg nacheinander einen Zweitligarekord ein und verdarb Marek Mintal nach der Trennung von Coach Damir Canadi seinen Einstand als Interimscoach der Franken gründlich. Vor 28 624 Zuschauern in Nürnberg machten Jonathan Clauss (10. Minute), Andreas Voglsammer (13.) und Fabian Klos (15.) im Grunde schon nach einer Viertelstunde alles klar.

10.11.2019, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arminia Bielefeld erobert Spitze mit 5:1 beim 1. FC Nürnberg

Der Nürnberger Ondrej Petrak (l.) kämpft mit dem Bielefelder Jonathan Clauss um den Ball. Foto: Daniel Karmann/dpa

Die komplett überforderten Franken erzielten nach dem Seitenwechsel durch Asger Sörensen (59.) das 1:3. Im direkten Gegenzug stellte Klos (60.) den Drei-Tore-Abstand aber wieder her. Reinhold Yabo (73.) setzte dann sogar noch einen drauf. Während die Arminia vor der Länderspielpause nun zwei Punkte Vorsprung auf den HSV hat, befindet sich der „Club“ in großer Not. Die Nürnberger liegen nur zwei Zähler vor einem direkten Abstiegsplatz.

Weitere Meldungen
Meistgelesen