Archäologen fördern 2000 Jahre alten Grundriss zu Tage

06.11.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den Grundriss eines 2000 Jahre alten Holzhauses haben Archäologen in Attendorn zu Tage gefördert. Der Fund ist damit der bisher älteste Gebäudegrundriss eines Wohnhauses für das Sauerland, teilte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Mittwoch mit. Die Forscher des LWL hatten in einem Neubaugebiet bereits seit dem Frühjahr 2019 Ausgrabungen vorgenommen, zuletzt hatte eine Fachfirma die Grabungen unterstützt. Die Experten stießen auch auf einen Brunnenschacht und mehrere Gruben. Anhand von auf dem Areal gefundenen Keramikscheiben lasse sich die Anlage in die Eisenzeit (ab etwa 700 vor Christus) datieren, so die Forscher. Aus jüngerer Zeit stammen mehrere Öfen, in denen Kalk gebrannt wurde, wohl um daraus Gebäude zu bauen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen