Arbeits- und Sozialminister der Länder beraten über Pflege

05.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Die Arbeits- und Sozialminister der Bundesländer beraten in Münster zwei Tage lang über aktuelle Themen wie die Pflege. Zum Abschluss der vertraulichen Konferenz wollen sie am Donnerstag die wichtigsten Beschlüsse bekanntgeben. Teilnehmerkreisen zufolge ging es um mögliche Lösungen für den Fachkräftemangel in der Pflege, etwa durch leichtere Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse. Die Minister, Senatoren und Staatssekretäre treffen sich an wechselnden Orten einmal im Jahr zu Beratungen. Dieses Mal führt Nordrhein-Westfalen den Vorsitz und hat die Landespolitiker nach Münster eingeladen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen