Federer verliert gegen Nishikori - Anderson gewinnt

Tennis-Star Roger Federer hat sein Auftaktmatch bei den ATP World Tour Finals in London überraschend glatt verloren. Der 37 Jahre alte Schweizer musste sich dem Japaner Kei Nishikori mit 6:7 (4:7), 3:6 geschlagen geben.

11.11.2018, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach nur 88 Minuten war das Duell zugunsten des Weltranglisten-Neunten entschieden. Zuvor hatte Wimbledon-Finalist Kevin Anderson seine erste Partie gewonnen. Der 32 Jahre alte Tennisprofi aus Südafrika setzte sich gegen den Österreicher Dominic Thiem mit 6:3, 7:6 (12:10) durch.

Der Hamburger Alexander Zverev bestreitet seine erste Partie am Montag (15.00 Uhr) gegen den früheren US-Open-Sieger Marin Cilic aus Kroatien. „Ich fühle mich deutlich besser und bin bereit wieder loszulegen“, sagte der 21-Jährige vor seinem Auftritt beim Saisonabschluss der besten acht Tennisspieler des Jahres. Weitere Gegner in der Vorrundengruppe „Guga Kuerten“ sind der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic und der Amerikaner John Isner.

Weitere Meldungen
Meistgelesen