Amazon-Panne: Kunde erhielt fremde Alexa-Sprachaufzeichnung

20.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Intime Sprachaufnahmen von Amazons Assistent Alexa sind einem Bericht des Fachmagazins „c't“ zufolge in unbefugte Hände geraten. Amazon sprach von einem „isolierten Einzelfall“ und verwies drauf, Maßnahmen ergriffen zu haben. Wie „c't“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hatte ein Amazon-Kunde vom Konzern Auskunft über die von ihm gespeicherten Daten verlangt, selbst aber nie den Sprachassistenten genutzt. Unter den von Amazon geschickten Dateien fand er dabei aber unter anderem auch ihm völlig fremde Aufzeichnungen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen