Aktivisten besetzen Bagger im Braunkohletagebau Hambach

Umweltaktivisten haben einen Bagger im Braunkohletagebau Hambach besetzt. Nach ersten Polizeiangaben waren am Samstag etwa 8 Menschen auf dem Bagger und rund 30 weitere davor. „Wir werden uns darum kümmern“, sagte eine Polizeisprecherin.

29.10.2018, 21:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aktivisten besetzen Bagger im Braunkohletagebau Hambach

Ein Transparent mit der Aufschrift "Jetzt für morgen - Hambacher Forst bleibt!" an einem Fernleitungsmasten. Foto: Henning Kaiser

Das Aktionsbündnis Ende Gelände will am Wochenende den Braunkohleabbau im Rheinischen Revier mit Blockaden lahmlegen. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Sie rechnete mit Blockaden von Baggern, Bandanlagen und Schienen.

Nach Angaben des Aktionsbündnisses machte sich ein Demonstrationszug mit mehr als 5000 Aktivisten von einem Protestcamp in Düren aus auf in Richtung des Tagebaus Hambach. Am verlassenen Tagebaudorf Morschenich wollen sie auf einen Demo-Zug von Umweltverbänden stoßen. Zu dieser Demonstration wurden ebenfalls 5000 Teilnehmer erwartet.

Weitere Meldungen
Meistgelesen