Aktionstag: 200 000 Kippen in der Innenstadt gesammelt

Die Initiative „RhineCleanUp“ hat am Freitag in der Düsseldorfer Innenstadt 200 000 Zigarettenkippen aufgesammelt. „Da eine Kippe 40 Liter Grundwasser verseucht, wurden somit acht Millionen Liter Wasser vor Verunreinigung bewahrt“, teilte Joachim Umbach, Sprecher der Initiative mit. Nach drei Stunden wurden alle gesammelten Zigaretten in eine durchsichtige Röhre geschüttet. An dem Aktionstag „Rheinkippen“ beteiligten sich mehrere Umweltgruppen, Privatpersonen und Beschäftigte von Unternehmen. Die Aktion soll auf die Umweltschäden durch Zigarettenstummel auf Straßen und Wiesen aufmerksam machen.

09.08.2019, 19:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aktionstag: 200 000 Kippen in der Innenstadt gesammelt

Zigarettenstummel, die in einer Aktionswoche gesammelt wurden, liegen in Düsseldorf in einer durchsichtigen Säule. Foto: Martin Gerten

Das Wegschnippen einer Zigarette ist eine Ordnungswidrigkeit - das NRW-Umweltministerium empfiehlt ein Bußgeld von bis zu 100 Euro. Diese Empfehlung ist für Kommunen nicht bindend. Aktuell variieren die Bußgelder in den NRW-Städten zwischen 10 Euro in Düsseldorf, bis 25 Euro in Dortmund, 30 Euro in Aachen, 50 Euro in Münster und 60 Euro in Bielefeld.

Weitere Meldungen
Meistgelesen