Akkus von Elektroauto explodieren bei Brand an der Hauptpost in Herne - Gebäude beschädigt

Feuer in der Hauptpost

Ein Elektro-Lieferfahrzeug der Post in Herne ist in der Nacht zu Donnerstag (9.1.) in Brand geraten. Durch die Hitze explodierten die Akkus, Splitter und Funken flogen umher.

Herne

09.01.2020, 08:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Akkus von Elektroauto explodieren bei Brand an der Hauptpost in Herne - Gebäude beschädigt

Das Lieferauto der Post brannte an der Hauptpost in Herne völlig aus, die Akkus explodierten und die Scheiben zersplitterten. © Daniel Knopp

Auf dem Geländer der Hauptpost in Herne ist ein Lieferfahrzeug mit Elektromotor abgebrannt. Verletzt wurde dabei niemand, wie die Polizei in Bochum am Donnerstag mitteilte.

Durch den Brand explodierten in der Nacht zu Donnerstag die Elektorakkus des Lieferfahrzeugs. Dadurch flogen Splitter und Funken durch die Luft. Da das Fahrzeug nahe an dem Post-Gebäude stand, zerbarsten durch die starke Hitzeentwicklung auch die Fensterscheiben des Hauses. Auch außenliegende Kabel fingen Feuer.

Technischer Defekt

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf das Gebäude übergriff. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt, hat aber Ermittlungen aufgenommen. Wie hoch der Schaden ist, war zunächst nicht bekannt.

dpa/kar

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landgericht Bochum
Frau vergewaltigt und erpresst? Angeklagter: „Der Mann auf den Sex-Videos bin ich gar nicht“
Meistgelesen