Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aggressive Zuschauer sorgen für Spielabbruch

dzFußball-Bezirksliga

Vermutlich war es Abstiegsfrust. Die Partie des Meisters IG Bönen beim nun abgestiegenen SuS Ennigerloh wurde am Wochenende abgebrochen - von aggressiven Zuschauern.

Bönen

, 20.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Das Sportliche stand für die IG Bönen, Meister der Bezirksliga 7, beim Spiel in Ennigerloh ohnehin nicht im Vordergrund, doch beim Stand von 2:1 für die Gastgeber überschlugen sich die Ereignisse. Ennigerloher Zuschauer stürmten den Platz und attackierten IG-Spieler. „Das waren wirklich extreme Szenen. Leute sind mit Flaschen auf unsere Spieler losgegangen und mussten von den eigenen Spielern zurückgehalten werden“, schilderte IG-Coach Ferhat Cerci.

Ausgangspunkt für die Eskalation war ein Platzverweis gegen den Bönener Wynal Medjignia, der mit Gelb-Rot runter musste. Auf dem Weg an die Seitenlinie wurde er verbal vom Ennigerloher Geschäftsführer angegangen, woraufhin die Situation völlig entglitt. Das Publikum der Hausherren und Spieler der SuS-Reserve reagierte immer aggressiver, suchte gezielt die Konfrontation mit den Gästen. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. Durch den gleichzeitigen 4:0-Sieg des BW Sünninghausen ist Ennigerloh abgestiegen. „Vielleicht haben das draußen welche mitbekommen und das hat zu Frust geführt“, spekulierte Cerci, „aber nichts rechtfertigt solche Szenen. Zum Glück ist keinem von uns Schlimmeres passiert.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt