AfD-Spitze: Neues Parteiausschlussverfahren gegen Gedeon

15.10.2018, 10:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die AfD hat einen neuen Anlauf genommen, um den Stuttgarter Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon wegen Äußerungen über Juden aus der Partei zu werfen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sprach sich der Bundesvorstand der Partei in einer Telefonkonferenz einstimmig für ein Parteiausschlussverfahren aus. Antisemitismusvorwürfe gegen Gedeon hatten 2016 vorübergehend zur Spaltung der AfD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag geführt.

Weitere Meldungen