Ärger über unerlaubte Telefonwerbung nimmt zu

27.12.2018, 09:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Ärger über aufdringliche und ungebetene Anrufe hat zugenommen in Deutschland. Von Januar bis November seien bei der Bundesnetzagentur 58 000 Beschwerden wegen unerlaubter Telefonwerbung eingegangen. Das seien etwa 6000 mehr als im Vorjahreszeitraum, so die Behörde. Vor allem Energieversorger waren ein Ärgernis - ein Drittel der Beschwerden geht auf ihr Konto. Telefonwerbung unterliegt in Deutschland strengen Regeln. Niemand darf zu Werbezwecken angerufen werden, ohne dass er vorher ausdrücklich zugestimmt hat.

Weitere Meldungen
Meistgelesen