Acht Fahrzeuge brennen in Kamen

27.12.2018, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Acht Fahrzeuge brennen in Kamen

Feuerlegen ist nicht nur falsch, sondern auch sehr gefährlich.

In der Nacht zu Donnerstag war in Kamen einiges los. Denn ein oder mehrere Brandstifter haben viele Autos angezündet. Insgesamt brannten in der Nacht fünf Autos und drei Kleintransporter an insgesamt vier verschiedenen Standorten.

80 Feuerwehrmänner waren deshalb im Einsatz, um alle Brände bekämpfen zu können. Der Schaden, der durch die Brände entstanden ist, wird auf etwa 207.000 Euro geschätzt – eine sehr hohe Summe. „Die Feuerwehr macht sich Sorgen“, sagt Feuerwehrleiter Rainer Balkenhoff, der auch selbst in dieser Nacht im Einsatz war.

Im Jahr 2014 gab es bereits eine Brandserie, bei der binnen weniger Tage 19 Fahrzeuge in Flammen aufgingen. Damals war es ein 18-jähriger Mann, der die Feuer legte und von der Polizei erwischt wurde. Die Polizei sucht nun nach den aktuellen Tätern.

Feuer zu legen, ist nicht nur falsch, sondern auch sehr gefährlich. Man gefährdet dadurch sich selbst und auch andere Menschen und macht das Eigentum von anderen Leuten kaputt. Das ist sehr ärgerlich, besonders, weil viele Menschen auf ihre Autos angewiesen sind, um zum Beispiel zur Arbeit zu fahren.

Meistgelesen