Abwehrchef Hummels vor Comeback: Ohne Alcacer nach Prag

Borussia Dortmund kann vor dem Champions-League-Spiel bei Slavia Prag am Mittwoch (18.55 Uhr/Sky) auf ein Comeback von Mats Hummels hoffen. Der Abwehrchef des Fußball-Bundesligisten, der zuletzt beim 2:2 gegen Bremen wegen einer Rückenblessur gefehlt hatte, trat am Dienstagmittag zusammen mit der Mannschaft die Reise in die tschechische Hauptstadt an. Dagegen muss das Team von Trainer Lucien Favre auf Torjäger Paco Alcacer wegen einer Achillessehnenreizung und weiter auf den am Fuß verletzten Nationalspieler Nico Schulz verzichten.

01.10.2019, 11:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Abwehrchef Hummels vor Comeback: Ohne Alcacer nach Prag

Dortmunds Mats Hummels gestikuliert während einer Partie. Foto: Marius Becker/dpa

Nach dem 0:0 im ersten Gruppenspiel gegen den FC Barcelona könnte sich die Borussia mit einem Sieg beim tschechischen Double-Gewinner eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Achtelfinal-Einzug schaffen. Nach zuletzt unbefriedigenden Resultaten in der Bundesliga stehen die Dortmunder unter Zugzwang. „Zufrieden sein können wir nicht. Wir stehen auf Rang acht in der Liga, haben viele Gegentore kassiert und müssen an einigen Schnittstellen noch weiter arbeiten“, sagte Sebastian Kehl, Leiter der BVB-Lizenzspielerabteilung am Dienstag.

Weitere Meldungen
Meistgelesen