Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Abschiebung von Sami A.: Seehofer verteidigt NRW

18.07.2018

Nordrhein-Westfalen hat nach Ansicht von Bundesinnenminister Horst Seehofer bei der umstrittenen Abschiebung des Islamisten Sami A. nach Recht und Gesetz gehandelt. „Die Entscheidung ist nach unserer Auffassung rechtmäßig“, sagte Seehofer in Berlin. Er selbst habe am Mittwoch vergangener Woche einen Vermerk auf seinem Schreibtisch vorgefunden, sagte Seehofer. Demnach war der ursprünglich für den Donnerstag (12. Juli) geplante Abschiebeflug abgesagt worden. Tatsächlich wurde Sami A. dann am frühen Freitagmorgen (13. Juli) abgeschoben.

Weitere Meldungen