Abbruch der ehemaligen Pestalozzischule: Sorge um Lagerung des Bauschutts

Pestalozzischule

Der Abriss der ehemaligen Selmer Förderschule ist im Gange. Architekt Wolf-Eberhard Benthaus erklärt, wie der aktuelle Stand ist und warum dort manchmal Bauschutt einige Tage lang rumliegt.

Selm

, 06.08.2019, 10:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Abbruch der ehemaligen Pestalozzischule: Sorge um Lagerung des Bauschutts

Am Montag gingen der Abriss der Pestalozzischule weiter. © Thorsten Faust

Seit einer Woche wird an der ehemaligen Pestalozzischule am Pädagogenweg gearbeitet. Am Montag, 29. Juli, begann der Abriss des Gebäudes, in dem bis vor einigen Jahren noch Förderschüler unterrichtet wurden.

Bislang „läuft alles nach Plan“, sagt Architekt Wolf-Eberhard Benthaus von der Benthaus GmbH aus Lünen. Die hatte sich vertraglich dazu verpflichtet, das Gelände baureif zu machen und die Gebäude abzureißen.

Abriss soll in wenigen Wochen beendet sein

Ein an der Pestalozzischule vorbeilaufender Fußgänger hatte Bedenken bezüglich des Bauschutts und einer möglichen Gesundheitsgefahr geäußert. Darüber, so der Architekt, müsse man sich aber keine Gedanken machen. „Wir haben alles genau so sortiert, wie das Entsorgungskonzept es vorsieht“, erklärt er.

Abbruch der ehemaligen Pestalozzischule: Sorge um Lagerung des Bauschutts

Die Pestalozzischule - oder das, was von ihr übrig geblieben ist - von oben. © Günther Goldstein

Die mehrtägige Lagerung des Bauschutts auf dem Gelände der ehemaligen Schule sei vollkommen in Ordnung. „Dass das Holz gelagert wird, ist normal“, sagt er. Wolf-Eberhard Benthaus verweist dabei auch auf die regelmäßigen Kontrollen, die an der Baustelle durchgeführt werden.

Außerdem, sagt er, könne sein Unternehmen nicht jedes Mal für ein paar Stücke Holz oder anderen Bauschutt einen Container holen. Da der Abriss bislang gut läuft, schätzt der Architekt, dass die Arbeiten in ungefähr fünf Wochen abgeschlossen sein werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kreisstraßensanierung

Warum auf der Kreisstraße eine Baustelle mit Vollsperrung eingerichtet wird

Hellweger Anzeiger Bibliothek Selm

Wer ist der typische Bibliotheksbesucher in Selm und welche Bücher sind der Renner?

Hellweger Anzeiger „Voodoo-Prozess“

Haft für Menschenhändler gefordert: Opfer durchliefen „Glücksspiel auf Leben und Tod“

Hellweger Anzeiger Cappenberger Damm

Gibt es doch eine Chance auf baldigen Beginn der Sanierung des Cappenberger Damms?

Meistgelesen