Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aaron Grosser erwischt „falsches“ Hinterrad

dzRadsport

Aaron Grosser vom RSV Unna hat sich für die deutsche Meisterschaft im Straßenrennen eine Menge vorgenommen. Es läuft auch bis kurz vor Schluss alles nach Plan, der Spurt muss entscheiden. Doch dann entscheidet sich der Unnaer für das „falsche“ Hinterrad.

Unna

, 06.07.2018

Aaron Grosser, Luca Felix Happke, Justin Wolf und Luke Derksen vertraten den RSV Unna beim Straßenrennen der Deutschen Meisterschaft. Die Vorzeichen und Ziele hätten bei den Fahrern nicht unterschiedlicher sein können. Während Aaron Grosser auf eine Sprintankunft hoffte, machten sich Luke Derksen und Justin Wolf Hoffnungen, mit einer Ausreißergruppe die Chance nutzen zu können.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HA+, dem neuen exklusiven Angebot des Hellweger Anzeigers.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden