92 Autos in Herne zerkratzt: Täter bringt Polizei selbst auf seine Spur

Vandalismus

Es war ein wahrer Kraftakt: 92 Autos hat ein 15-Jähriger in Herne-Eickel in einer Nacht zerkratzt. Der Schaden ist riesig. Die Polizei kam dem Jugendlichen nun Monate später auf die Schliche.

Herne

30.01.2020, 12:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
92 Autos in Herne zerkratzt: Täter bringt Polizei selbst auf seine Spur

92 Autos hat ein Jugendlicher in Herne zerkratzt – der Schaden liegt bei rund 75.000 Euro. © Bernd Paulitschke/Archiv

Ein 15-Jähriger soll in Herne 92 Autos zerkratzt und dann mit seinen Taten in der Öffentlichkeit geprahlt haben. Die Angeberei habe die Polizei schließlich zu dem Jugendlichen geführt, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Die Beamten beziffern den Schaden auf etwa 75.000 Euro.

Durch mehrere Straßen gezogen

Der 15-Jährige soll Anfang Oktober 2019 nachts durch mehrere Straßen in Wanne-Eickel gezogen sein und die Autos beschädigt haben. „Ein hoher Kraftakt“, sagte ein Polizeisprecher. Überwachungsvideos und Hinweise seien danach überprüft worden. Betroffen waren die Lessingstraße, Reichs-, Haupt- und Langekampstraße.

Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung seien nun beendet, der Fall liege bei der Bochumer Staatsanwaltschaft.

dpa/kar

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen