Herzkranker Kleinbus-Fahrer stirbt nach Streit

Ein 71 Jahre alter Busfahrer ist in Attendorn im Sauerland nach einem Streit mit einem Passagier zusammengebrochen und gestorben. Die Obduktion am Montag ergab, dass eine Herzerkrankung die Ursache für seinen Tod war, sagte der zuständige Staatsanwalt Rainer Hoppmann.

26.03.2019, 07:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Herzkranker Kleinbus-Fahrer stirbt nach Streit

Die Blaulichter sind auf den Dächern von Polizeifahrzeugen zu sehen. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Laut Polizeimitteilung war der 71-jährige Fahrer eines Kleinbusses am Montagabend mit einem 48 Jahre alten Mitfahrer in Streit geraten - erst im Bus, dann auf der Straße. Dabei sollen die beiden sich auch gegenseitig geschubst haben, sagte ein Polizeisprecher. Nachdem ein Zeuge den Streit schlichtete, sei der Busfahrer zusammengebrochen und gestorben. Er hatte für eine Personalvermittlung gearbeitet und Mitarbeiter zu ihren Arbeitsstellen gebracht.

Erste Angaben, wonach es auch zu körperlichen Angriffen seitens des Jüngeren gekommen sein sollte, hätten sich dagegen nicht bestätigt. Der zunächst festgenommene 48-jährige Passagier wurde wieder entlassen.

Weitere Meldungen
Meistgelesen