60-Jähriger sammelte Kriegsmunition in Wäschekörben

21.11.2018, 13:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 60-jähriger Mann hat in seinem Haus in Alsdorf bei Aachen Kriegsmunition aus dem Zweiten Weltkrieg in zwei Wäschekörben aufbewahrt. Der Mann steht unter Betreuung, sein Betreuer habe die Munition gefunden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Sammler erklärte der Polizei, dass er die Munition im Hürtgenwald gefunden habe und nur aufbewahren wollte. Das Sammeln von Kriegswaffen ist in Deutschland aber verboten. Die Munition war laut Polizei meist harmlos, einzelne Teile mussten vom Kampfmittelräumdienst auf einem Feld entschärft werden. Gegen den Mann läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.

Weitere Meldungen
Meistgelesen