60 Fotos - So war der Fridays-for-Future-Klimastreik in Schwerte am 20. September 2019

dzDemonstration

Mehrere hundert Menschen haben sich am Klimastreik in Schwerte beteiligt. Wir zeigen auf mehr als 60 Fotos, wie „Fridays for Future“ aussah. Und warum es Probleme in der Fußgängerzone gab.

Schwerte

, 20.09.2019, 14:43 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist ein Tag voller Symbolik gewesen, zum Beispiel diese Szene in der Fußgängerzone: Mehrere hundert „Fridays-for-Future“-Demonstranten hatten den Weg von der Rohrmeisterei über den Marktplatz und die Brückstraße schon hinter sich gebracht.

Schüler vor allem waren es, aber auch Mütter, Väter, Omas, Opas und viele Nicht-Verwandte, sondern einfach Erwachsene aller Altersgruppen, die sich den Forderungen der Jungen anschlossen: für das Klima, gegen politischen Stillstand, gegen Konzerne, für mehr Aktion. Einige schoben Fahrräder, andere Kinderwagen, mit dem Auto kam so gut wie niemand zum Treffpunkt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fridays for Future in Schwerte - Teil 1

Viele hundert Schüler und Erwachsene haben am 20. September 2019 in der Schwerter Innenstadt für das Klima demonstriert. Sie zogen von der Rohrmeisterei über den Marktplatz und die Fußgängerzone bis zum Rathaus.
20.09.2019
/
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte

Lastwagen blockieren die Strecke

Dann auf der Hüsingstraße plötzlich der Stopp. Zwei Lastwagen blockieren die Strecke. Anlieferverkehr für die Geschäfte, wie morgens üblich - heute allerdings auf der genehmigten Demo-Route.

„Muss das sein?“, wollen die Demo-Organisatoren wissen. Der Weg von Rohrmeisterei zum Marktplatz sei schon nicht der allerbeste gewesen - und jetzt das.

Naja, sagt der Polizist, das ist ein öffentlicher Verkehrsraum, könne man nichts machen.

Ein Lastwagenfahrer setzt zurück und macht Platz. Der andere sagt, er könne hier nicht rückwärts fahren, nur vorwärts. Er geht zur Seite und raucht.

Einige Demonstranten nutzen die Pause, um mit Kreide etwas auf das Pflaster zu schreiben: „System change“ zum Beispiel - Systemwechsel.

Das System auf der Hüsingstraße rückt aber keinen Millimeter. Der Nachschub für den Konsum darf bleiben - die Demo muss sich dran vorbeiquetschen.

„Für 20 Nazis in der Dortmunder Innenstadt räumen sie komplett die Straßen. Und hier so etwas“, ärgert sich eine junge Frau.

60 Fotos - So war der Fridays-for-Future-Klimastreik in Schwerte am 20. September 2019

In der Fußgängerzone stand ein Lastwagen. © Björn Althof

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fridays for Future in Schwerte - Teil 2

Viele hundert Schüler und Erwachsene haben am 20. September 2019 in der Schwerter Innenstadt für das Klima demonstriert. Sie zogen von der Rohrmeisterei über den Marktplatz und die Fußgängerzone bis zum Rathaus.
20.09.2019
/
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Foto: Manuela Schwerte

„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“

Dann skandieren die Demonstranten wieder: „Ohne Zukunft nutzt die Bildung nichts“ - „Brecht die Macht der Banken und Konzerne“ - „Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr uns die Zukunft klaut“.

Auf dem Postplatz macht die Demo einen kurzen Zwischenstopp. Eine Rede wird eingespielt. Es geht um Antifaschismus und warum er wichtig sei im Bezug auf den Klimawandel. Am Ende gibt es Beifall, aber auch viele gelangweilte Gesichter.

Hinter den Demonstranten hat die Polizei den Verkehr wieder freigegeben. Ein Bus fährt vorbei - und von der anderen Seite haben sich zwei Autos dem Postplatz genähert. Die Fahrerinnen halten vor der Demo, setzen aber auch nicht zurück, sondern warten lieber 20 Minuten, bis der Postplatz wieder frei ist.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fridays for Future in Schwerte – Teil 3

Viele hundert Schüler und Erwachsene haben am 20. September 2019 in der Schwerter Innenstadt für das Klima demonstriert. Sie zogen von der Rohrmeisterei über den Marktplatz und die Fußgängerzone bis zum Rathaus.
20.09.2019
/
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte
Impressionen von Fridays for Future Schwerte im September 2019.© Manuela Schwerte

Abschluss am Rathaus - rund um einen parkenden Mercedes

Die Demonstranten gehen auch an diesen Autos vorbei, an der Big-Mac-für-1,99-Werbung, an der Tafel an der Bushaltestelle, wo eine Stromfirma mit „Freifahrt for Future“ wirbt - und dann weiter zur Abschlusskundgebung vor dem Rathaus. Dort müssen sie sich um einen Mercedes herumstellen, der auf dem Bürgersteig parkt.

„Wir müssen etwas tun, auch wenn es sonst niemand tut“, sagt Frederik Holzer ins Mikro, einer aus dem Orga-Team von „Fridays for Future Schwerte“: „Es erfordert Mut, es erfordert Entschlossenheit, es erfordert Verstand und es erfordert, dass man nicht das tut, was einfach ist, sondern das, was richtig ist.“

Lauter Applaus - und Holzer fährt fort: „Wir schauen nicht länger zu, wie unsere Welt zerstört wird. Wir fordern die Gesellschaft und die Politik dazu auf, ihre Denkweise grundlegend zu verändern. Denn eine grundlegende Veränderung ist notwendig, um mit diesem Zustand fertig zu werden.“

Um bei der Symbolik zu bleiben: Das alles muss deutlich zu verstehen gewesen sein im Rathaus. Zu den durchweg friedlichen Demonstranten heraus kam niemand.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landwirte protestieren

Nächtlicher Trecker-Korso nach Bonn wird auf der Iserlohner Straße unfreiwillig gebremst

Meistgelesen