Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

56-Jähriger stirbt nach Sturz in Gletscherspalte

07.08.2018

Zwei Tage nach seinem Sturz in eine Gletscherspalte in Österreich ist ein 56-jähriger Bergwanderer aus Düsseldorf gestorben. Der Mann sei seinen lebensgefährlichen Verletzungen in der Klinik in Innsbruck erlegen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 56-Jährige war am Samstag mit Mitgliedern eines Alpenvereins im Bereich des Zuckerhütl bei Neustift im Stubaital unterwegs, als er auf rund 3200 Metern Höhe in die Spalte stürzte. Die Gruppe war ohne Bergführer und ohne Seilsicherung unterwegs. Da die Begleiter den Mann nicht selbstständig bergen konnten, setzten sie einen Notruf ab. Der Deutsche wurde schließlich vom Team eines Notarzthubschraubers und drei Bergrettern aus der Spalte geholt und in die Klinik geflogen.

Weitere Meldungen