45-jähriger Lüner mit Messer attackiert

Dortmund-Ems-Kanal

Die Polizei ermittelt nach einer gefährlichen Körperverletzung am späten Montagabend (1. Oktober) am Dortmund-Ems-Kanal. Drei Unbekannte hatten einen Lüner angegriffen und verletzt.

Lünen, Dortmund

04.10.2018, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie die Polizei mitteilt, hat sich der 45-jährige Lüner nach eigenen Angaben gegen 20.55 Uhr unter einer Brücke im Bereich der Straße Königsheide, schräg gegenüber einer dortigen Waffelfabrik, aufgehalten.

Dort sei er unvermittelt von drei unbekannten Männern angerempelt worden, wodurch ein Streit entstand. Der Lüner gibt an, im weiteren Verlauf von zwei Männern geschlagen und von dem dritten Mann mit einem Messer verletzt worden zu sein. Anschließend flüchteten die Unbekannten.

Der 45-Jährige begab sich daraufhin zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, von wo aus die Polizei alarmiert wurde. Diese bittet nun um sachdienliche Hinweise zu der Tat oder den Tätern. Diese werden als 175 bis 180 cm groß, schlank und mit südländischem Aussehen beschrieben.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. (0231) 1 32 74 41.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Böllerboykott
Rewe-Filialen in Lünen halten an Böllerverkauf fest - Grüne fordern Alternative zum Feuerwerk
Hellweger Anzeiger Wochenend-Vorschau
Das können Sie in Lünen unternehmen: Fackelschwimmen, Gahmener Weihnachtsmarkt, Musical
Meistgelesen