35-Jähriger nach mutmaßlichem Raubüberfall in Lebensgefahr

Ein 35-jähriger Mann befindet sich nach einem mutmaßlichen Raubüberfall in Düsseldorf trotz mehrerer Notoperationen seit Tagen in Lebensgefahr. Zeugen hatten den schwer verletzten Mann am Dienstag auf einer Parkbank entdeckt, wie die Polizei am Freitag berichtete. Er konnte bislang noch nicht vernommen werden, hatte den Zeugen aber in gebrochenem Deutsch Hinweise auf einen Raubüberfall gegeben.

25.10.2019, 16:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
35-Jähriger nach mutmaßlichem Raubüberfall in Lebensgefahr

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa

Die genaue Tatzeit sei noch unklar, der Mann könnte auch in der Nacht zum Dienstag überfallen worden sein. Er sei ohne festen Wohnsitz in Deutschland und habe zuletzt in Duisburg gelebt. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder das Umfeld des Opfers geben können.

Weitere Meldungen
Meistgelesen