Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

33 Absagen trüben KSC-Turnier ein wenig

Jugendfußball

Rein sportlich gesehen kann der Kamener SC mit seinem Jugendfußballturnier zufrieden sein. 111 Mannschaften spielten an der Gutenbergstraße um die Turniersiege. Aber: Gleich 30 Mannschaften erteilten dem KSC teils kurzfristig eine Absage.

Kamen

, 26.06.2018 / Lesedauer: 3 min
33 Absagen trüben KSC-Turnier ein wenig

Mit viel Eifer bei der Sache: Bei den Mini-Kickern II traf der Königsborner SV auf Solingen. Sieger waren am Ende alle der jüngsten Altersklasse, die mit Medaillen belohnt wurden. Wagner

Drei Teams (SG Lütgendortmund, RSV Meinerzhagen und FC Iserlohn) blieben dem Turnier gar ohne Rückmeldung einfach fern.

„Das sind erschreckend viele Absagen. So viele hatten wir noch nie“, war Turnierkoordinator Sascha Behling enttäuscht. Noch in der Nacht zu Sonntag erreichte ihn eine E-Mail vom Mini-Kicker-Trainer von RW Ahlen, der für das Turnier nur wenige Stunden später absagte. „Das ist vor allem unglücklich für die vielen anderen Mannschaften, die sich doch auf diesen sportlichen Vergleich so gefreut haben. Sie mussten dann ein abgespecktes Turnierprogramm austragen.“

Langeweile kam so oder so auf den beiden Sportplätzen zu keinem Zeitpunkt auf. Hüpfburg. Torwandschießen oder Tombola luden zum Zeitvertreib aus. In einem großen Zelt flimmerten zudem die WM-Spiele über die Leinwand. Das fanden am Samstagabend vor allem die Gäste aus Frankfurt sehr angenehm, die sich noch beim Deutschland-Sieg mitfieberten.

Die Jugendleiter Tine Milder und Benjamin Wagner hatten einfach an alles gedacht. Und: Auf die Hilfe der Eltern ist der Verein beim Turnier nicht angewiesen. Alleihn am Sonntag waren 80 Spieler der A-, B- und C-Junioren, die Mädchenfußballerinnen, Trainer und Betreuer im Einsatz, während die Eltern stressfrei die Turnierspeile ihrer Kleinen verfolgen konnten.

Während die einen Teams dem Turnier leider gänzlich fernblieben, buchten die anderen gleich für das nächste Jahr ihren Startplatz. Sascha Behling: „Die, die da waren, sind immer sehr begeistert.“

Aus sportlicher Sicht brillierte der Kamener SC mit den C-Junioren. Im Finale besiegte das Team Titania Erkebnschwick mit 1:0. Einen zweiten Rang sicherte sich der Kamener SC mit den A-Junioren am Samstagabend. tt

Teilnehmer Mini-Kicker: SVE Heessen, Wambeler SV, Westf. Wickede, Westf. Wethmar, Kamener SC, Westf. Rhynern, Sport-Riing Solingen, Rhenania Bottrop, VfL Kamen, Westf. Kinderhaus, Königsborner SV (Es wurde ohne Wertung gespielt.)

Teilnehmer F-Junioren: FC Iserlohn, Kamener C, SG Massen, PSV Bork, VFL Mark, Westf. Wickede, TuS Stockum, Sport-Ring Solingen, VfK Nordbögge, Westf. Rhynern, SV Brackel, FC Overberge, SuS Kaiserau (Es wurde ohne Wertung gespielt.)

Lesen Sie jetzt