30 Tote bei Angriff in afghanischer Hauptstadt Kabul

24.12.2018 / Lesedauer: 2 min

Bei einem Angriff auf Regierungsgebäude in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 26 Zivilisten und ein Polizist getötet worden. Drei Angreifer seien ebenfalls getötet worden, heißt es aus dem Innenministerium. Weitere 16 Menschen wurden demnach verletzt. Vor dem Ministerium für öffentliches Bauwesen war eine Autobombe detoniert. Danach stürmte eine unbekannte Anzahl von Angreifern drei nahe gelegene Regierungsgebäude. Von diesen aus feuerten die Angreifer auf weitere Regierungsgebäude in der Umgebung. Mittlerweile sind zwei der drei angegriffenen Gebäude gesichert. 

Weitere Meldungen
Meistgelesen