28-Jähriger nach Streit mit Messerstichen schwer verletzt

10.10.2018, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
28-Jähriger nach Streit mit Messerstichen schwer verletzt

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Ein 28 Jahre alter Mann ist am Dienstag in Köln nach einem Streit mit einem 30-Jährigen auf einer Straße mit mehreren Messerstichen schwer verletzt worden. Der Tatverdächtige, der aus Syrien stammt, sei nach der Attacke in eine Moschee geflüchtet, teilte die Polizei mit. Dort wurde er vorläufig festgenommen. Das Opfer kam ins Krankenhaus. Worum es in dem Streit ging, war zunächst unklar. Die Polizei habe eine Mordkommission gebildet und versuche, die Hintergründe zu ermitteln. Das 28-jährige Opfer ist Marokkaner.

Weitere Meldungen
Meistgelesen