24-Jähriger wegen Mordversuchs an Prostituierter vor Gericht

Er soll Freier gewesen und dann ein Messer gezückt haben: Wegen versuchten Mordes an einer Prostituierten steht von diesem Donnerstag an ein 24-Jähriger in Düsseldorf vor Gericht.

02.10.2018, 16:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein junger Düsseldorfer muss sich am kommenden Donnerstag wegen versuchten Mordes an einer Prostituierten vor dem Landgericht verantworten. Laut Anklage hatte der 24-Jährige die Frau im April in deren Wohnung ins Badezimmer gelockt, von hinten mit einem Messer angegriffen und verletzt. Die Staatsanwaltschaft wertet dies als heimtückischen Mordversuch.

Kurz darauf stellte sich der Deutsche auf einer Polizeiwache im Hauptbahnhof und berichtete von der Attacke. Beamte fanden die Frau in einer Wohnung in Bahnhofsnähe verletzt, aber nicht in Lebensgefahr. Der 24-Jährige soll die Prostituierte aufgesucht haben, obwohl er kein Geld für deren Dienste hatte, heißt es in der Anklage.

Der Frau sei es gelungen, sich loszureißen und um Hilfe zu rufen. Der Verteidiger des Angeklagten wollte zu den Vorwürfen zunächst keine Stellung nehmen. Das Gericht hat für den Fall fünf Verhandlungstage angesetzt.

Weitere Meldungen